Lorettobild alt
Papst Johannes Paul II.
Papst Johannes Paul II.
Katholische Kirche Oberstdorf › Pfarrgemeinde › Notizen › Päpste und Bischöfe

Papst Johannes Paul II.

Seit dem 1. Mai haben wir einen neuen Seligen, den erst vor sechs Jahren verstorbenen Papst Johannes Paul II.

Dieses Datum hat seine tiefere Bedeutung darin, dass der 2. Sonntag der Osterzeit, bei uns auch als „Weißer Sonntag“ bekannt, seit geraumer Zeit nun auch als der „Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit“ begangen wird. Es war Papst Johannes Paul II. selber, der im Millenniumsjahr 2000 dieses Fest in den liturgischen Kalender aufgenommen hat. Sein Sterben am 2. April 2005 war in der Nacht vor diesem Sonntag der göttlichen Barmher-zigkeit. Bei uns ist an diesem Sonntag freilich immer das Fest der Erstkommunion, so dass die Feier der Seligsprechung von Johannes Paul II. dadurch ein wenig in den Hintergrund geraten ist. Aber das können wir dadurch aufwiegen, wenn wir jetzt den Marienmonat Mai in vielfältiger Weise begehen: mit den Eucharistiefeiern und Maiandachten oder beim Mai-Rosenkranz. Denn der selige Papst Johannes Paul war selber ein großer Marien-Verehrer. Jeden Sonntag feiern wir um 18.30 Uhr die feierliche Maiandacht mit unseren Erstkommunionkindern, und an die Dienstag-Abendmesse in Loretto und die Donnerstag-Abendmesse in der Pfarrkirche schließt sich eine kurze Maiandacht an. Jeden Mittwoch und Freitag ist um 19 Uhr in der Klausenkapelle Maiandacht oder Mairosenkranz.
Für uns bringt der Monat Mai mit Diakon Hans-Peter Pickart einen neuen hauptamtlichen Mitarbeiter. Neben seiner Mitarbeit bei den Gottesdiensten wird es vor allem die Krankenseelsorge sein, in der Diakon Pickart tätig sein wird. Seine Wohnung ist im alten Johannisheim, Oststraße 2a. Herzliches Willkommen und ein gutes Eingewöhnen!