Lorettobild alt
Bischof Zdarsa
Bischof Zdarsa
Katholische Kirche Oberstdorf › Pfarrgemeinde › Notizen › Päpste und Bischöfe

Unser neuer Bischof

Jetzt haben wir gegen Spanien verloren, dafür aber, überraschend schnell, einen neuen Bischof gewonnen!

In ungewöhnlich kurzer Zeit hat Papst Benedikt XVI. den Bischof von Görlitz, Dr. Konrad Zdarsa, zum Nachfolger von Bischof Walter Mixa als Augsburger Bischof bestimmt.
Bischof Zdarsa, an den Namen müssen wir uns noch gewöhnen, 1944 als siebtes Kind einer aus der Steiermark und Sachsen stammenden Familie geboren, machte nach der Schule zunächst eine Ausbildung zum Dreher. 1974 wurde er in Dresden zum Priester geweiht, war dann zwischen 1977 und 1982 Doktorand in Rom an der päpstlichen Universität Gregoriana und wirkte später als Pfarrer in Chemnitz und als Generalvikar in der Bistumsleitung des Bistums Dresden-Meißen. 2007 wurde er zum Bischof von Görlitz ernannt.
Sein Vorgänger in Görlitz, Bischof Rudolf Müller, weilte im Juli 2002, also vor acht Jahren, mehrere Tage in Oberstdorf und hatte dazu gleich den gesamten Görlitzer Domchor unter der Leitung von Chordirektor Thomas Seyda zur Eröffnung des „Oberstdorfer Musiksommers“ mitgebracht.
Seit über zehn Jahren gibt es zwischen Oberstdorf als südlichster Gemeinde und Görlitz als östlichster Stadt Deutschlands, zusammen mit Selfkant als westlichster und List (Sylt) als nördlichster „Zipfelgemeinde“, engere Beziehungen, die sich in gegenseitigen Besuchen und in gemeinsamen Auftritten am 3. Oktober, dem „Tag der deutschen Einheit“, zeigen.
Wir wünschen dem neuen Bischof von Augsburg, Dr. Konrad Zdarsa, alles Gute und Gottes Segen und heißen ihn schon heute herzlich in der südlichsten Pfarr-gemeinde Deutschlands willkommen! Ihr Pfarrer Peter Guggenberger